Blog

Baby Impfen lassen ja oder nein

Share Button

Baby Impfen lassen ja oder Nein ? diese Frage haben wir uns auch gestellt.

Nach einiger Recherche im Internet zum Thema impfen bei Babys sind wir dann doch zum Entschluss gekommen, unsere Kinder impfen zu lassen.

Es gibt Pro und Kontras, doch wenn das Kind im Moment der Impfung Gesund und Fit ist dürfte es mit den Nebenwirkungen auch gut zurecht kommen.

Über 15 Onlineexperten beantworten die Frage: Impfen Ja oder Nein KLICK

Baby Impfen lassen ja oder nein? Viele Heilpraktiker sind nicht gut auf Impfungen zu sprechen.

Impfungen enthalten nicht besonders gesundheitsfördernde Stoffe, wie zb giftige Aluminiumverbindungen, Formaldehyd und einiges was in altäglichen Dingen eigentlich Verboten wäre. Ob nun Impfungen nützen oder nicht, darüber wir wohl weiterhin gestritten werden.

Toller Buchtipp: Einfach aufs Bild klicken*

Baby impfen ja oder nein

 

Aus Schulmedizinischer Sicht: Baby Impfen lassen ja oder Nein 

Eine Impfung ist bei jedem Kind wichtig, denn nur so kann schon frühzeitig ein ausreichender Schutz gegen schwere Infektionen aufgebaut werden. Durch die Impfungen wird der Ausbruch von gefährlichen Krankheiten verhindert. Nicht selten sind Krankheiten mit Komplikationen verbunden und es gibt auch heute häufig noch keine passende Therapie bei einigen Komplikationen. Sehr wichtig ist beispielsweise der Schutz vor Durchfall durch die Rotaviren. Bei Kleinkindern und Säuglingen können die Rotaviren Erbrechen und schwerste Durchfallerkrankungen auslösen. Bei kleinen Kindern können Durchfallerkrankungen sogar bis zu lebensbedrohlichen Flüssigkeitsverlusten führen. Die Schluckimpfung ist abgesehen von einer sorgfältigen Hygiene ein wirksamer Schutz gegen Rotaviren. Die Schluckimpfung gegen Rotaviren wird von der STIKO seit dem Jahr 2013 empfohlen. Im Alter von Sechs bis zwölf Wochen muss hierbei die Impfserie starten und abhängig von dem Impfstoff wird die Impfserie in der vollendeten 24. Oder 32. Lebenswoche dann beendet. Im Abstand von vier Wochen werden hier somit zwei bis drei Impfdosen verabreicht. Die Impfstoffe können während der Pneumokokken-Konjugat-Impfung und der Sechsfachimpfung gegeben werden und sie sind gut verträglich. Es handelt sich hierbei dann um die ersten Impfungen des Babys.

Von klein auf ist der Rund-um Schutz wichtig Baby Impfen lassen ja oder Nein 

Die Rotavirus-Impfung ist somit die erste Impfung und sie erfolgt mit sechs Wochen. Die zweite Impfung erfolgt mit dem vollendeten zweiten Lebensmonat und dies ist dann die neunte Woche. Damit Eltern nicht ständig nur beim Arzt sind und ein Baby nicht unnötig häufig gepiekst wird, gibt es heute bereits viele gut verträgliche Kombinationsimpfstoffe. Bereits bei der ersten Impfung eines Babys kann nur ein einzelner Impfstoff gegen 6 unterschiedliche Infektionskrankheiten wirken. Diese Krankheiten sind Wundstarrkrampf, Kinderlähmung, Keuchhusten, Hib, Hepatitis B und Diphtherie. In dem ersten Lebenshalbjahr wird der Impfstoff insgesamt 3mal verabreicht und dann im zweiten Lebensjahr nochmals einmal.

Der Schutz vor Pneumokokken

Baby Impfen lassen ja oder Nein 

Seit Juli 2006 empfiehlt die STIKO die Impfung gegen Pneumokokken für Kleinkinder und Säuglinge ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat. Wichtig ist diese Impfung auch für alle bisher nicht geimpften Jugendlichen und Kinder mit einer erhöhten gesundheitlichen Gefährdung. Mit zu den Gefährdeten gehören Träger mit einem Cochlea-Implantat, Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Asthma und Herz-Kreislaufsystem, Menschen mit Immundefekten wie HIV-Infektion, nach Sichelzellanämie oder nach Knochenmarktransplantationen. Parallel zu dem 6-fach-Impfstoff erhalten alle Säuglinge parallel den Pneumokokken-Konjugat-Impfstoff.

Mumps, Masern und Röteln

Ab dem vollendeten elften Lebensmonat wird den Babys gegen Mumps, Masern und Röteln eine zweimalige kombinierte Schutzimpfung empfohlen. Diese Impfung wird als MMR-Impfung bezeichnet und sie lässt sich mit der Impfung gegen Windpocken kombinieren. Es gibt gegen Windpocken und Mumps, Masern und Röteln einen Kombinationsimpfstoff. Zwischen den beiden Impfungen sollte dann ein Abstand von 4 bis 6 Wochen liegen. Für alle Kinder wird eine zweimalige Impfung gegen Windpocken empfohlen. Dies liegt besonders an den Komplikationsmöglichkeiten von dieser Erkrankung. In der Regel wird im Alter von 11 bis 14 Monaten die erste Impfung gegen Windpocken vorgenommen. Die Impfung wird frühestens vier Wochen nach der MMR-Impfung oder gleichzeitig mit der ersten MMR-Impfung durchgeführt. Baby Impfen lassen ja oder Nein 

Wir können dazu nur sagen, wenn Ihr euer Kind impfen lasst und Ihr davon überzeugt seit, dann achtet wie schon oben erwähnt auf einen guten Gesundheitszustand eures Kindes während der Impfung und gebt in dieser Zeit eurem Kind nicht soviele ungesunde Sachen zum essen.. Ihr wisst schon Schokolade usw…damit das Immunsystem nicht zusätzlich geschwächt wird.

Wir hoffen das dieser Beitrag euch gefallen hat und wünschen euch viel Glück mit oder ohne Impfung.

Baby Impfen lassen ja oder Nein ?

Einfach aufs Bild klicken*

Baby Impfen lassen ja oder nein

 

 

 

 

*Affiliate Link

Bilder copyright: Amazon.de

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.