Blog

Babynamen finden – worauf wir achten

Share Button

Ja liebe werdenden Mütter und Väter seit Ihr euch schon einig oder streitet ihr noch? Babynamen finden !

Babynamen finden

Bei der Namensfindung seines zu erwartenden Babys kann es auch mal zu Diskussionen kommen.

Aber meistens läuft sicher alles friedlich ab, sodass man sich gleich einig ist. In seltenen Fällen kann der Papa auch alleine entscheiden.

Eine Tochter Namens Lena haben wir ja schon, aber wir überlegen natürlich schon fleißig wie das Schwersterchen heißen soll.

Beim Babynamen finden, sind uns 3 Punkte wichtig:

 

    1. Der Name sollte kurz und bündig sein, das hat für alle beteiligten nur Vorteile. Was nützt ein langer Name, den man nicht aussprechen kann, dann fangen die Probleme schon im Kindergarten an… also liebe Eltern, euren Kindern zu liebe keine Namen, die nur Ihr toll findet. Statt Emanuela dann doch lieber Manuela oder?
    2. Der Name sollte aussagekräftig, einfach und nicht auf Umwegen entstehen. So erspart Ihr euch das Abkürzen danach. Aus Magdalena wird Lena, aus Elisabeth wird Lisa… da empfehlen wir doch gleich die Abkürzung als eigenständigen Vornamen zu verwenden.
    3. Der Name sollte gesellschaftstauglich sein, erspart euren Kindern bitte irgendwelche Hänseleien. Auch wenn zb Noha gut klingt.. Aber dann sagen womöglich alle Arche. Ihr versteht was ich meine… oder zb ich verstehe auch nicht wie man sein Kind Johnny oder Blue heißen kann. Johnny erinnert mich eher an einen Cowboyhelden aber nicht an einen kleinen Jungen. Oder absurde Namen wie Blue, Ich kenne niemanden mit Vornamen BLAU. Also wählt die Namen so aus das eure Kinder nicht gehänselt werden. Euer Kind wirds euch danken.

Unsere TOP 10 Babynamen finden.

 

 

Hier noch ein toller Link falls Ihr Ideen braucht zu Babynamen finden.

www.babyclub.de/vornamen/

Ich hoffe wir konnten euch damit bei der Namenswahl helfen und inspirieren.

Viel Spass wünschen euch.

Mama, Papa und Lena, und bald Greta

 

 

 

Share Button

2 Kommentare

  1. Tolle Tipps, die ich mir gerne zu Herzen nehme. Hab bei meinem ersten Kind auch lange überlegen müssen und, wenn ich es mir hinterher überlege, die furchtbarsten Kombinationen im Kopf. Hinterher hat es mir geholfen die Favoriten auf einen Zettel zu schreiben, ihn einige Tage wegzulegen und nach drei Tagen hab ich ihn wieder rausgeholt. Dann fielen zwei schon mal weg die ich dann gar nicht mehr toll fand und mit Lukas blieb mein Lieblingsname übrig 🙂

    1. Hallo… ja du hast recht umso länger man überlegt umso komplizierter wird es… wir sind auch gerade wieder drann bei der Namensfindung… ein Mädchen wirds…. wir hatten uns schon sicher 5 mal auf einen Namen geeinigt bis dann doch wieder der andere den nicht mehr toll fand.. hoffe wir sind uns bis April dann einig*G*

      liebe grüße
      Christian

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 × 15 =