babyhochstuhl
Blog

Der Hochstuhlkauf – 5 Dinge auf die du achten solltest!

Share Button

Wer Nachwuchs bekommt oder in enger Bindung mit einem Baby aus der Verwandschaft steht, muss natürlich auch irgendwann über die Wahl des passenden Hochstuhls nachdenken. Mittlerweile hat man ja die Qual der Wahl und der Babymarkt ist gefüllt mit verschiedenen Modellen. Doch hält man sich an folgende fünf Kriterien, kann beim Hochstuhlkauf nichts mehr schief gehen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Hochstuhls achten?

Der Baby Hochstuhl ist eines der wichtigsten Anschaffungen wenn man ein Baby erwartet. Viele werdende Eltern machen sich bereits im Vorfeld Gedanken darüber, welcher Stuhl der richtige für ihr Kind sein könnte. Möchte man den Stuhl direkt nach der Geburt des Babys verwenden, sollte man sich ein Modell zum Umbauen anschaffen, wo wir nun auch schon bei Kriterium eins wären. Natürlich gibt es auch Hochstühle für Neugeborene, allerdings lohnen sich die Modelle zum umbauen mehr, denn man kann diese in der Regel vom Säuglingsalter bis hin zu 2-3 Jahren verwenden. Anfangs sitzt das Baby in einer Art Schale, welche einfach auf dem Stuhl befestigt wird. So kann es von Anfang an mit am Tisch sitzen und sich an diese Situation gewöhnen.


Noch weitere Modelle und Tipps, findest du im Hochstuhl Ratgeber.

Die Standfestigkeit

Der zweite Punkt führt uns direkt zur Standfestigkeit des Baby-Hochstuhls. Man sollte sich die verschiedenen Modelle auf jeden Fall vorher ansehen, denn zu günstige Stühle sind oftmals nicht sicher und es besteht die Gefahr, dass der Stuhl samt Baby nach hinten umkippen oder einzelne Teile abstehen und sich das Kind daran verletzen kann. Außerdem sollte er keine scharfen Kanten besitzen, da sonst ebenfalls eine Verletzungsgefahr besteht.

Die Reinigung

Der dritte Punkt wäre, dass der Hochstuhl auf jeden Fall leicht zu reinigen sein sollte. Wir alle wissen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Babys die gerade das Essen lernen, verdrecken ihren Essbereich sehr schnell. So gelangt natürlich auch einmal  gesunder Karottenbrei auf den Baby-Hochstuhl und da wäre es natürlich ärgerlich, wenn man diesen nicht abwaschen kann und unschöne Flecken vorhanden sind.

Urlaubstauglich?

Ist man zum Beispiel oft unterwegs oder auf Reisen, lohnt sich ein Baby-Hochstuhl zum 

Essen im Babyhochstuhl

zusammenklappen. Dieser nimmt im Kofferraum nicht so viel Platz weg und man hat, wenn der Stuhl ausgeklappt ist, trotzdem einen sicheren und stabilen Baby-Hochstuhl. Viele Hochstühle werden mittlerweile ohne Tablett geliefert, da sich am Anfang eine Neugeborenenschale darauf befindet. Deshalb sollte man schon vor dem Kauf darauf achten, welches Zubehör der Baby-Hochstuhl besitzt und was man eventuell noch nachkaufen muss. Die meisten Hochstühle haben nämlich einen stattlichen Preis, sodass es sich oftmals lohnt das Zubehör über das Internet zu kaufen. Viele Modelle werden auch gleich mit entsprechendem Zubehör angeboten und man bekommt tolle Angebote, sodass man nicht alles einzeln kaufen muss.

Fazit:

Ein Baby-Hochstuhl sollte also nicht nur schön aussehen, sondern vor allem praktisch sein. Besonders wichtig ist, dass man die verschiedenen Modelle abwaschen kann. Wer den Baby-Hochstuhl von der Geburt an verwenden möchte, sollte sich gleich ein umzubauendes Modell zulegen. Auf Reisen lohnt sich ein Baby-Hochstuhl zum zusammenklappen und beim Thema Zubehör sollte man sich schon gleich am Anfang informieren, damit man nicht zu viel Geld für seinen neuen Baby-Hochstuhl ausgeben muss. Zudem sollte man das Kind nie alleine lassen, denn ein Sturz kann schlimme folgen haben. Dazu ein Lesenswerter Artikel.

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.