Kinder einschulung
Blog

Sollte man Kinder früher einschulen oder nicht?

Share Button

Unsere Tochter kommt dieses Jahr in die erste Klasse der Grundschule und ist zu diesem Zeitpunkt 6 1/2 Jahre alt. Für uns Eltern und Kind bedeutet die Einschulung den Wechsel in eine neue Phase des Lebens. Dabei gibt es keine feste Regelung, nach der ein Kind von einem Tag auf den nächsten unweigerlich in die Schulpflicht eintritt. Doch wann ist die Zeit für den ersten Schultag bei den sogenannten „Kann-Kindern“ gekommen, und welche Faktoren sind dafür verantwortlich?

Den Stichtag im Blick

Tatsächlich ist es nicht möglich, eine pauschale Aussage zur Einschulung zu machen. Denn die Differenzen zwischen einzelnen Bundesländern sind erstaunlich groß und lassen keine allgemeinen Schlüsse zu. In Kinder in der Schulejedem Bundesland gibt es allerdings einen sogenannten Stichtag, der zwischen dem 31. Juli und dem 31. Dezember liegt. Nach aktuellen Maßstäben gelten die Kinder als schulreif, welche bereits vor dem Stichtag ihren sechsten Geburtstag feierten. Liegt der sechste Geburtstag dagegen hinter dem Stichtag, so handelt es sich um ein sogenanntes „Kann-Kind“ des Jahrgangs. Diese eigentümliche Bezeichnung bedeutet, dass die Eltern das letzte Wort haben, ob sie ihr Kind schon jetzt oder erst zum kommenden Schuljahr einschulen möchten.

Ist mein Kind bereit zur Einschulung?

Nun gibt es eine ganze Reihe an Faktoren, die am Ende aufzeigen, ob die Einschulung schon infrage kommt. Dafür ist es schließlich notwendig, eine ganze Reihe an sozialen, kognitiven und körperlichen Fähigkeiten mitzubringen. Da Eltern aus nachvollziehbaren Gründen eine sehr subjektive Sicht auf die Einschulung ihres Kindes pflegen, ist ein Gespräch mit der Erzieherin des Kindergartens oft die beste Möglichkeit, um andere Perspektiven zu hören. Weiterhin gibt die viel kritisierte Einschulungsuntersuchung weitere Anhaltspunkte, ob der erste Schultag nun zur richtigen Zeit kommt. Sollten sich die Eltern für die Einschulung entscheiden, ist es nun entscheidend, das Kind entsprechend auf die Grundschule vorzubereiten und es zu motivieren. Tolle Tipps hat uns der Einschulungsratgeber geboten: https://www.schulranzen.net/einschulungsratgeber/ Hier wird bestens dargestellt, auf was auch die Eltern achten können, um ihr Kind auf dem Weg in den neuen Lebensabschnitt optimal zu unterstützen.

Was sind die langfristigen Folgen?

Steht die Entscheidung über die Einschulung im Laufe des sechsten Lebensjahrs an, so müssen Eltern sogleich den langfristigen Horizont vor Augen haben. Sollte die nun beginnende Schulkarriere reibungslos verlaufen, so zählt das Kind für bis zu zwölf Jahre zu den Jüngsten der Klasse. Dies kann gerade am Rande wichtiger Stufen der Entwicklung, wie zum Beispiel der Pubertät, für gemischte Gefühle sorgen. Weiterhin ist auf die schulischen Rahmenbedingungen zu achten, welche die Grundschule zur Verfügung stellt. So gibt es zum Beispiel noch keine einheitlichen Regelungen, wann mit der Benotung der Leistungen begonnen wird. Viele Pädagogen erachten es für keineswegs ratsam, kleine Kinder schon mit unter sechs Jahren dem Kampf um gute Noten auszusetzen. Entsprechend bieten sich schulische Einrichtungen an, wo die spezifische Bewertung und Leistungsmessung frühestens in der zweiten Klasse einsetzt. Kinder sollten nicht unnötig unter Druck gesetzt werden, da sie Schlafstörungen erleiden können und wir wissen alle wie wichtig gesunder Schlaf auch bei Kindern ist.

Unser Fazit:

Am Ende gibt es also sowohl für das Kind, als auch für die Eltern einige Herausforderungen zu bewältigen. Keinesfalls fängt bei „Kann-Kindern“ stets der frühe Vogel den Wurm und eine vorzeitige Einschulung muss sich nicht positiv auf die kognitive Entwicklung auswirken. Vielmehr muss auf den individuellen Entwicklungsstand des Sprösslings geachtet werden, der bekanntlich gerade in diesem Alter sehr unterschiedlich sein kann. 

Tolle Tipps bietet euch auch das Video auf Youtube:

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.