jengaspiel
Blog

Top 3 Spiele, die die Intelligenz von Kindern fördern

Share Button

Dies ist eine der am häufigsten gestellten Fragen von Eltern: „Welches Spiel macht meinem Kind Spaß und fördert es dabei gleichzeitig?“. Dass diese Frage so oft gestellt wird, ist unserer Ansicht nach definitiv berechtigt. Denn warum sollte man nur einen Vorteil annehmen, wenn man auch gleich etwas Schönes mit etwas Nützlichem verbinden kann. So gibt es viele verschiedene Mini-Spiele, die dem Kind zwar wirklich sehr viel Spaß bereiten, allerdings nur kaum oder gar nicht bei der geistigen Entwicklung weiterhelfen. Andersherum ist es ebenfalls wohl eher kontraproduktiv ein Kind viele Stunden am Tag stumpf Vokabeln lernen zu lassen, ohne das es dem Kind in irgendeiner Weise spaßt macht. Zum einen leidet darunter natürlich die Motivation, zum anderen aber auch die Auffassungsgabe und damit gleichzeitig der Fortschritt beim Lernen, wie zahlreiche Studien belegen.
Daher möchten wir hiermit ausdrücken, wie wichtig es ist Spaß mit Lernen zu verbinden, um wirkliche Fortschritte zu machen. Wie das möglich ist, möchten wir Ihnen in unserer Top 3 aufzeigen.

Nummer 1 – Schach – Das Spiel zum logischen Denken

An erster steht hierbei das altbekannte Schachspiel als Spiel des logischen Denkens. Am liebsten auf Holz, wie es schon seit vielen Jahrzehnten gespielt wird. Natürlich ist das nichts für jedermann, aber wer daran Interesse hat, wird, vor allem im Kindesalter, erhebliche Fortschritte in logischem und strategischem 

schachspiel

Denken machen. Man kann sagen, dass Schach ein ziemlich komplexes Spiel ist, für das man den richtigen Durchblick braucht um es richtig spielen zu können.
Wichtig dabei ist auch, dass es auf jeden Fall eine Konzentration auf den Punkt benötigt, um wirklich erfolgreich gespielt zu werden. Oftmals kann eine Partie Schach in wenigen Zügen entschieden werden. So lernt das Kind gleich, was Unachtsamkeit, auch wenn es nur eine sehr geringe ist, ausmachen kann. Dadurch denkt das Kind voraus, überlegt sich eigene Strategien und entwickelt Pflichtbewusstsein, das auch eigenem Ehrgeiz resultiert. Weitere positive Nebeneffekte sind Kreativität und die Fähigkeit sich in den Gegner herein zu versetzen. Was wird er wohl als Nächstes tun? Möchtest du noch mehr über das Schachspiel erfahren schau dir diese Seite mal an.

Nummer 2 – Risiko

Risiko Spiel Hasbro
Klicke auf das Bild und gelange zum Angebot*

Bei dem Spiel Risiko handelt es sich ebenfalls um ein Strategiespiel, das in eine ähnliche Richtung wie Schach tendiert. Allerdings ist der Inhalt des Spiels praxisbezogener und spricht daher meist mehr Kinder an, als es das Schachspiel tut. Ein weiterer Grund dafür ist, dass das Spiel nicht ganz so komplex ist. Es werden zwar verschiedene Sachverhalte aufgeführt , doch die Handlungen und Hauptzüge des Spiels nachzuvollziehen.
Da sich dieses Spiel meist über mehrere Stunden erstreckt kann man sagen, dass hier vor allem die Konzentrationsfähigkeit über einen längeren Zeitraum trainiert wird. Damit lernt das Kind schon früh sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren, aber dennoch kluge Entscheidungen zu fällen.

Nummer 3 – Jenga

An letzter Stelle möchten wir noch ein simples Spiel vorstellen. Bei Jenga* ist nur bis zu einem gewissen Grad logisches bzw. strategisches Denken gefragt. Tatsächlich geht es mehr darum sich über einen längeren Zeitraum gut zu konzentrieren und die eigenen motorischen Fähigkeiten zu fördern. Denn im Vergleich zu den beiden oberen Spielen, die allein auf geistiger Basis fundierten, geht es hier darum, dass das Kind auf mehreren Ebenen gut gefördert wird.

 

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.