KINDERMODE SALE!

Auf Amazon.de* ansehen

Wie wirkt Musik auf Kinder?

Share Button

Wir nehmen Musik als wunderbare, klangvolle Erlebnisse war. Hören wir Musik, fühlen wir uns beschwingt. Das liegt daran, dass Musik Glückshormone auslösen kann und sich positiv auf den Körper auswirkt. Beim Musizieren werden sogar neue Nervenverschaltungen gebildet.

Der pädagogische Wert von Musik für Kinder

Musik wirkt sich fördernd auf die Entwicklung von Sozialkompetenzen aus. Es wurde in Studien an Schulen herausgefunden, dass zuvor ausgegrenzte Schüler, durch gemeinsames Musizieren viel besser in die Klassengemeinschaft integriert wurden. Das liegt unter anderem daran, dass Musik zu einer veränderten Kommunikationsweise untereinander führt. Kinder, die zuvor keine musikalischen Veranlagungen Klavierunterricht Schulekannten, erfahren nun, dass sie gemeinschaftlich etwas leisten können. So erkennen sie einen höheren Wert in sich selbst und werden auch von anderen Kindern auf eine neue Art wahrgenommen.

Musik fördert die Entwicklung des Sprachzentrums. Durch das wiederholte Hören von Reimen und Gesang bilden sich wichtige kognitive Fähigkeiten aus. Das liegt zum einen an der direkten emotionalen Zuwendung, die Kinder durch gemeinsames Singen und Musizieren erfahren. Zum Anderen fördert insbesondere das Singen das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften.

Durch das Wiederholen und Neu-Erfinden bekannter Kinderlieder entwickeln kleine Kinder automatisch ihre Kreativität. Doch auch verträumt zum Klang von Musik eines Kinder Radios dazuliegen und einfach nur zu lauschen ist wichtig. Dies verhilft Kindern dazu Atem zu schöpfen und eine geistige Pause zu machen.

Musik hilft beim Lernen

Kinder, die regelmäßig Kontakt mit Musik haben, oder sogar ein Instrument spielen, leisten viel Gedächtnis-Arbeit. Immer wenn das Gehirn aktiv durch Summen, Singen, Musizieren oder auch mit Hören beansprucht wird, leistet das Gehirn Gedächtnisarbeit. Da die Beschäftigung mit Musik etwas Positives in uns bewirkt, leisten wir diese Arbeit gern und ohne Umschweife. Dieser Sachverhalt unterstützt die Lern-Fähigkeit bei Kindern. Nicht nur in Bezug auf Musik. Das regelmäßige Hören von Lieblingsmusik kann sich sehr positiv auf das Lernverhalten auswirken. Ein eigener Kinder CD Player im Kinderzimmer kann also unter diesen Umständen durchaus Sinn machen. In diesem Beitrag gibt es dazu auch weitere Informationen.

Eigener Kinder CD Player für das Kinderzimmer

Ein eigener Kinder CD Player für das Kinderzimmer kann durch ein sorgfältig ausgewähltes Angebot an Musik-CDs dafür sorgen, dass Kinder sich spielend in den musikalischen Bereich einfinden. Auch bei ängstlichen Kindern kann beruhigende Musik eine heilsame Wirkung haben. Entspannungsmusik senkt nachweislich die Pulsfrequenz und beruhigt den Atem. Es hilft dem Gehirn, beängstigende Gedanken für den Moment loszulassen. Um den richtigen zu finden kannst du beim Kinder CD Player Vergleich vorbeischauen.

Musik regt zu Bewegung und Tanz an

Musik verführt uns dazu, uns zu bewegen. Besonders kleine Kinder fühlen sich stark von der Musik mitgerissen. Vor allem dann wenn ihr Kinder Radio flotte Musik spielt, können Kinder kaum widerstehen und springen und tanzen nach Herzenslust zu ihren Lieblingsklängen. Tanzen zu fröhlicher Musik unterstützt Kinder bei der Entwicklung des gesamten Bewegungsapparates.

Kinder spielen Instrumente

Doch Musik regt nicht nur zum Tanzen an. Inzwischen wurde heraus gefunden, dass durch Musizieren die Bereiche im Gehirn, die für die Koordination der Hände verantwortlich sind stark mit denen interagieren, die für das Hören und die Analyse des Gehörten zuständig sind.

Musiker-Gehirne entwickeln sich so von Grund auf anders. Besonders die Fähigkeit zur Konzentration und das aktive Gedächtnis-Training durch das Merken von Liedern, fallen hier auf.

Kinder sollten frühestens ab sechs Jahren lernen ein klassisches Instrument zu spielen. Um Kindern vorher schon den Zugang zu Musik zu gewährleisten, kann ihnen ein Kinder Radio zur Verfügung gestellt werden.

Share Button

Leave a Reply

Solve : *
32 ⁄ 8 =