Schaukelpferde als pädagogisch sinnvolles Spielzeug

Viele kennen das Schaukelpferd als beliebtes Spielzeug im Kinderzimmer, wo es regelmäßig die Kinderaugen zum Strahlen bringt. Häufig bekommen junge Eltern es schon zur Geburt oder zum ersten Weihnachtsfest geschenkt. Was in früheren Zeiten eher schlicht und neutral war, gibt es heute in allen möglichen Größen und Variationen, sogar mit naturgetreuen Geräuschen. Doch nicht nur die Optik und der Spielspaß stehen bei einem Schaukelpferd im Vordergrund.

Schaukelpferd aus Holz
Schaukelpferd aus Holz

Schaukeln ist wichtig für die Entwicklung

In der frühkindlichen Entwicklung spielt auch die Ausprägung des Gleichgewichtssinnes eine sehr große Rolle. Dieser ermöglicht dem kleinen Kind sich zunächst selbstständig zu drehen, später zu robben und zu krabbeln und ist eine Grundvoraussetzung für das freihändige und aufrechte Gehen. Eltern können diesen Sinn bereits sehr früh fördern, indem sie ihr Kind häufig tragen und hin und her wiegen, eben schaukeln. Kinder lieben die regelmäßige Bewegung des Schaukelns und haben daher sehr großen Spaß mit Schaukelpferden. Zusätzlich wird Schritt für Schritt die kindliche Motorik gefördert, da das Kleine nicht nur fest und stabil sitzen muss, sondern auch bestimmte Bewegungen machen sollte, um das Pferd zu schaukeln. Dies stärkt die Muskulatur und verleiht dem Kind ein besseres Körpergefühl. Aber nicht nur die Konzentration auf die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung ist wichtig. Das Kind lernt außerdem, wie es sich gleichzeitig festhalten und das Pferd wieder anhalten kann.

In einem Testbericht über Schaukelpferde wurde veröffentlicht, dass das Schaukeln nicht nur die Motorik fördert, sondern auch den Ideenreichtum und die Fantasie der Kinder anregt. So reiten die Kleinen regelmäßig in ihren Gedanken auf Wiesen und Feldern und träumen sich in eine andere Welt. Genau das macht das Schaukelpferd zu so viel mehr, als nur einem Spielzeug. Es wird regelrecht zu einem Freund und Wegbegleiter der Kleinen, was sie jahrelang sehr gerne nutzen.

Warum ein Schaukelpferd aus Holz sein sollte

Natürlich liegt die Entscheidung, aus welchem Material das Schaukelpferd gefertigt sein sollte, ganz individuell bei jedem Elternpaar. Doch aus gutem Grund entscheidet sich die Mehrheit der Käufer nach wie vor für ein Pferd aus Holz. Denn dieser Rohstoff gilt als besonders langlebig, umweltfreundlich und robust. Zudem ist ein Schaukelpferd aus Holz auch sehr hübsch anzusehen und obendrein sehr pflegeleicht. Manche Holzpferde verfügen über eine Mähne und einen Schweif aus Wolle, um noch naturgetreuer zu wirken. Für die jüngeren Kinder gibt es Modelle, die über eine Stütze verfügen, damit die Kleinen während des Schaukelns nicht herausfallen können. Sind die Kinder etwas älter, kann dieser Schutzring auch entfernt werden. Ein gutes und sicheres Schaukelpferd verfügt zusätzlich über zwei Fußstützen und zwei Haltegriffe. Alternativ zu den Griffen gibt es auch Pferde, die ein kurzes Zaumzeug aus Leder umgebunden haben, damit die Kleinen die Zügel in die Hände nehmen können.

Schaukelpferd Holz (Naturel)
  • DHL VERSAND, 1-3 WERKTAGE LIEFERZEIT. VERSAND AUS DEUTSCHLAND
  • Besonderheit Rücklehne / Sicherheitsbügel ist abnehmbar.
  • Material: Holz, nostalgisches Design
  • 72 x 30.5 x 53 cm (LxBxH).
  • Sitzhöhe: ca. 28 cm

Schaukelpferd selber bauen?

Auch, wenn man ein Schaukelpferd in den meisten Spielwarengeschäften bekommt kann man sich so ein Pferdchen auch selber konstruieren. Geübte Väter möchten dem Nachwuchs vielleicht auch mit einem selbst gebauten Pferd eine besonders große Freude bereiten.

Interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
23 − 10 =


Hier weiterlesen

Close